Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt unter neuer Leitung

Georg Göhring verlässt den Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt (PPI) und wurde von Polizeipräsident Hans Becker und vom Leiter der Direktion Reviere des Polizeipräsidiums, Wolfgang Reubold, in den Ruhestand verabschiedet.

Neue Chefin des Postens ist Maria Kronmüller. Georg Göhring war 24 Jahre lang der Leiter des größten Polizeipostens im Unterland. Der PPI hat 16 Haushaltsstellen und ist durch seine zentrale und innergroßstädtische Lage mit einer besonderen Aufgabenstellung geprägt.

Der Leiter des Polizeipostens Heilbronn-Innenstadt, Georg Göhring, gab das Kommando an seine Nachfolgerin Maria Kronmüller weiter

Wolfgang Reubold hob nicht nur die Situation am Markt- und am Kiliansplatz und die dadurch notwendige lage- und bedarfsorientierte Präsenz und die erforderlichen Kontrollmaßnahmen hervor, sondern auch die vergleichsweise hohe Arbeitsbelastung der Mitarbeiter. Der Leitende Polizeidirektor erklärte, es sei im Jahr 1994 die richtige Entscheidung gewesen, einem Beamten mit solch vielfältigen Erfahrungen, wie der heute 61 Jahre alte Georg Göhring sie damals schon hatte, mit der Leitung des Postens zu beauftragen. Der Erste Polizeihauptkommissar begann nach dem Bestehen des Abiturs im Jahr 1974 seine Ausbildung und wurde nach dem Studium 1986 Kommissar. Maria Kronmüller ist seit 1990 bei der Polizei. Die Polizeihauptkommissarin war in der Einsatzhundertschaft und bei einem Revier in Stuttgart, bevor sie ihr Studium antrat. Zuletzt war sie Dienstgruppenleiterin beim Polizeirevier Öhringen. Wie Wolfgang Reubold betonte, hat sie umfangreiche Erfahrungen im polizeilichen Alltagsgeschäft und meinte, die 50-Jährige sei bestens für die Herausforderungen, die beim PPI auf sie warten, gerüstet.

Advertisements